Tennisclub Kirchdorf/Erpfendorf

... es kann nur einen geben ...

JAHRESENDSTÄNDE TCKE RANGLISTEN

 

JAHRESENDSTÄNDE 2016

 

 

Im Einzel gibt es sowohl bei den Damen als auch bei den Herren keine
großen Überraschungen bzw. Veränderungen. 
So beendete Monika Brammer die Saison erneut vor Isabel Egger, Julia Rosenauer verbesserte sich um einen Rang auf Platz 3. Bei den Herren blieb alles beim alten - Stefan Krepper führt weiter souverän vor Christian Mattevi und Christian Kogler.

Im Doppel-Ranking gab es wiederum einiges an Bewegung: Christian Mattevi löste Stefan Krepper als neue Nummer 1 ab, Ingo Noichl katapultierte sich mit seinem Sieg beim Lärchenhofcup direkt auf Platz 3. Letztgenannter wurde auch von der Viagra Series Players Association zum "Rookie of the year" gewählt. Der Titel "Rising Star" ging an Heini Ziepl, der sich um unglaubliche 21 Plätze auf den 15. Gesamtrang verbessern konnte. 

Das Championsrace war wieder extrem spannend und am Ende einer langen Saison kam es wie 2015 zu einem Fotofinish. Ein 3. Platz beim Lärchenhofcup hätte Edi Rosenauer gereicht, um Christian Mattevi in dessen Abwesenheit noch von Platz 1 der Jahreswertung der konstantesten Spieler/innen zu verdrängen und seine bisher beste Saison zu krönen. Letztlich wurde es aber nur Rang 4 und der Titelverteidiger behielt um 0,25 Punkte die Nase vorne. Im Kampf um Platz 3 setzte sich Christopher Trutschnig gegen Monika Brammer durch.

 

 

JAHRESENDSTÄNDE 2015

 

 Im Rahmen der Siegerehrung zum Lärchenhofcup gab es erstmals die Prämierung der Sieger im TCKE-Championsrace.
Bis zuletzt war es extrem spannend - so trennten die Top 3 vor dem Lärchenhofcup nur 2,5 Punkte. Und es wäre dann auch letztlich im Finale zum direkten Duell im Championsrace zwischen Stefan Krepper und Christian Mattevi gekommen, welches ja leider nicht stattfinden konnte.
So darf sich Christian Mattevi - denkbar knapp - erster Sieger im TCKE-Championsrace nennen, auf den Plätzen folgen Stefan Krepper und Christian Kogler.

Spannend wird ist sicher auch wieder im Championsrace 2016 - denn wie sich heuer gezeigt hat, muss am Jahresende im Championsrace nicht unbedingt der beste sondern kann auch der fleißigste Spieler/in ganz oben stehen! 

 
>